Archiv der Kategorie: Presse

Geocaching in der Presse

Geocacher verschönern Stadtwald in Mettmann

Die Stadt Mettmann veröffentlichte auf ihrer Internetpräsenz eine Pressemitteilung zum CiTo MEdamana 2015:

Rund 30 Geocacher versammelten sich, um im Stadtwald herumliegenden Müll zu beseitigen und Blumenzwiebeln für den kommenden Frühling zu setzen und winterfeste Blumen zu pflanzen.

Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Geocachern und der Stadt Mettmann.

Geocaching in Naturschutzgebieten um Rüsselsheim

Der Geocaching-Verein Rhein-Main hat per Twitter auf einen Pressetermin an der ehemaligen Opel-Rennstrecke bei Rüsselsheim aufmerksam gemacht, bei dem die Darmstädter Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid über mögliche Konflikte und deren Lösungsmöglichkeiten zwischen Naturschutz und Geocachern informiert hat.

„Bei Beachtung der Hinweise muss selbst in Schutzgebieten das Naturerlebnis beim Geocachen nicht zum Konflikt mit dem Naturschutz führen. Wichtig ist, dass Geocacher und Naturschützer im Dialog bleiben.“

Regierungspräsidentin Lindscheid machte deutlich, dass die Obere Naturschutzbehörde in ihrem Hause bewusst den individuellen Dialog mit den Cacheinhabern gesucht habe, um möglichst auf Augenhöhe einvernehmliche Lösungen mit Ownern zu erreichen. So wurden ca. 200 Besitzer von Geocaches innerhalb von Naturschutzgebieten oder sonstigen sensiblen Bereichen kontaktiert. In den meisten Fällen konnte auch eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.

Pressemitteilung des Regierungspräsidium Darmstadt
Bericht der Main-Spitze

Wir freuen uns immer wieder über positive Beispiele gelungener Kommunikation mit Behörden und Naturschutzorganisationen.

CITO in Bochum

Um den Kemnader See in Bochum haben sich 222 Geocacher zum Frühjahrsputz (GC5GR47) versammelt. Sie holten insgesamt zehn Kubikmeter Unrat aus der Natur.
Artikel bei „WAZ/Der Westen“

Frechener Cito + Aktion Krötenzaun

Das Team Wenke68 hatte für den vergangenen Samstag, den 21. Februar, zu einem CITO (GC5K9E1) eingeladen, um in einer gemeinsamen Aktion mit dem NABU und der Amphibien- und Reptiliengruppe Rhein-Erft-Kreis einen ca. 1300 Meter Amphibienschutzzaun aufzustellen. Die Lokalpresse hat bereits darüber berichtet.

Geocacher pflanzen Bäume (GC4ZRC6)

Rund 25 Geocacher haben am 22. März 2014 an der Pflanzaktion in Köln-Rondorf teilgenommen. In rund 45 Minuten waren 1.000 Bäume gepflanzt. Der Kölner Stadtanzeiger berichtete recht umfangreich über die gelungene Aktion.

Auch schon in den Vorjahren haben sich Geocacher aktiv an Neupflanzungen beteiligt. Im Rahmen der Aktion „Ein Wald für Köln“ haben sie für die Anpflanzungen in Marsdorf und in Merheim gespendet und auch an den Anpflanzungen teilgenommen. Waldlabor