Ein Jahr Geocaching Rheinland

Kurz nach den Events zu 15 Jahren Geocaching feiern wir ein Jahr Geocaching Rheinland e.V.! Das sei hier zum Anlass genommen, auf das vergangene Jahr zurück zu blicken. Im Wesentlichen entspricht dies dem Bericht des Vorstands bei der Mitgliederversammlung.

Vor einem Jahr am 6. Mai trafen sich sieben Geocacher, um den Verein Geocaching Rheinland zu gründen. Am 02. Juli erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister Köln. Hintergrund waren die Planungen der Stadt Köln, über die Fortschreibung des Landschaftsplans Geocaching in bestimmten Bereichen zu verbieten. Sowohl der Verein als auch eine große Anzahl von Mitgliedern haben bei der Stadt schriftlich gegen diese Planungen protestiert. In Folge dessen fand ein Gespräch der beiden Vorsitzenden mit Vertretern der Stadt Köln in konstruktiver Atmosphäre statt. Durch die Neuwahl des Stadtrates und wegen Personalveränderungen in der Stadtverwaltung gab es einige Zeit keine weiteren Kontakte. Inzwischen ist jedoch wieder ein weiteres Gespräch mit der Stadt Köln geplant.

Der Verein hat inzwischen sechs naturkundliche Rundgänge durch den Königsforst organisiert, auf denen bislang rd. 150 Geocacher den Wald aus Sicht eines Forstwirtes kennenlernen konnten. Der nächste Rundgang ist für den 13.06.2015 geplant.

Auf der Messe „Jagd & Hund“ im Februar 2015 haben Geocaching-Vereine aus ganz Deutschland einen eigenen Stand betreut und über Geocaching aufgeklärt – auch Geocaching Rheinland e.V. war dabei. Die Resonanz der Jäger war sehr positiv. Zum Teil gaben sie sogar Hinweise auf bessere Versteckmöglichkeiten. Konkrete Beschwerden gab es nur wenige.

Unser grundsätzliches Angebot, als Ansprechpartner für „Problemfälle“ im Rheinland zur Verfügung zu stehen, wird nur sehr sporadisch in Anspruch genommen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung im März 2015 hielt der Waldbesitzer Herr Graf Freiherr Joachim von Lüninck einen Vortrag zu „Waldnutzung aus Sicht der Forstbetriebe – Konflikte mit Freizeitbeschäftigungen im Wald“. Im Anschluss ergab sich eine sehr konstruktive Diskussion.

Im April nahm der Verein am ersten Treffen der deutschen Geocaching-Vereine teil. Wir haben über unsere Aktivitäten berichtet und viel über die anderen Vereine erfahren. Manches davon nehmen wir als Anregung für unsere Arbeit mit.

Mit inzwischen 250 Mitgliedern sind wir der größte Geocaching-Verein Deutschlands. 57 % der Vereinsmitglieder sind Männer, 43% sind Frauen – 95 % sind über 18 Jahre. Die meisten Mitglieder kommen Orten mit der Postleitzahl 50.000 (77%), dann 40.000 (16%). Wir haben aber auch einige überregionale und internationale Mitglieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.