Geocaching in Naturschutzgebieten um Rüsselsheim

Der Geocaching-Verein Rhein-Main hat per Twitter auf einen Pressetermin an der ehemaligen Opel-Rennstrecke bei Rüsselsheim aufmerksam gemacht, bei dem die Darmstädter Regierungspräsidentin Brigitte Lindscheid über mögliche Konflikte und deren Lösungsmöglichkeiten zwischen Naturschutz und Geocachern informiert hat.

„Bei Beachtung der Hinweise muss selbst in Schutzgebieten das Naturerlebnis beim Geocachen nicht zum Konflikt mit dem Naturschutz führen. Wichtig ist, dass Geocacher und Naturschützer im Dialog bleiben.“

Regierungspräsidentin Lindscheid machte deutlich, dass die Obere Naturschutzbehörde in ihrem Hause bewusst den individuellen Dialog mit den Cacheinhabern gesucht habe, um möglichst auf Augenhöhe einvernehmliche Lösungen mit Ownern zu erreichen. So wurden ca. 200 Besitzer von Geocaches innerhalb von Naturschutzgebieten oder sonstigen sensiblen Bereichen kontaktiert. In den meisten Fällen konnte auch eine einvernehmliche Lösung gefunden werden.

Pressemitteilung des Regierungspräsidium Darmstadt
Bericht der Main-Spitze

Wir freuen uns immer wieder über positive Beispiele gelungener Kommunikation mit Behörden und Naturschutzorganisationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.