Schlagwort-Archive: Köln

1. Tag der Kölner StadtNatur

Am Sonntag, den 12.06.2016, einen Tag nach dem Glückauf-Event in Essen (GC55555) findet in Köln der 1. Tag der Kölner StadtNatur statt. Dort sollen Städter dazu anregt werden, die Natur vor der eigenen Haustüre zu entdecken und die Vielseitigkeit der urbanen Natur kennen zu lernen. Geocaching Rheinland e.V. wird dort mit einem Stand vertreten sein.

Wir suchen noch Verstärkung, um einerseits den Stand vorzubereiten und ihn andererseits zu betreuen. Wenn ihr Zeit und Interesse habt, meldet euch bitte per Mail.

Landesnaturschutzgesetz NRW und Landschaftsplan Köln

Wir hatten euch im letzten Jahr mitgeteilt, dass die Stadt Köln die Fortschreibung des Landschaftsplans Köln unterbrochen hat, um das neue Landesnaturschutzgesetz abzuwarten. Dieses Gesetz wurde inzwischen dem Landtag vorgelegt. Am Ende des Verfahrens ist davon auszugehen, dass die Stadt an der Fortschreibung des Landschaftsplans weiterarbeiten wird. Die Geocaching-Verbote in den Kölner Grünflächen sind also nach wie vor nicht abgewendet.
Für weitere Gespräche mit  unserem Vereins sieht die Stadtverwaltung derzeit jedoch keinen Bedarf.

Auf Team76 schreibt TJ etwas mehr über den Entwurf des Landesnaturschutzgesetz NRW.

Auf geologischen Spuren durch die Kölner City (GC54AG4)

Auf einem Streifzug durch Köln fällt einem nur beiläufig auf, dass die Kölner Häuser aus recht unterschiedlichen Gesteinen bestehen. Auch unsere Wege und Straßen sind nicht überall gleich. Aber was für Gesteine sind dies genau und was können diese uns über das Gebäude als auch ihre Herkunft erzählen?
Genau diese Frage stand im Mittelpunkt einer geologisch-vulkanologisch-gesteinskundlichen Exkursion durch die Kölner City, auf die sich knapp 30 Geocacher zusammen mit dem Geologen Sven am 23.05.2014 machten.
Dabei lernten wir viel über die Entstehung des Gesteins in einem Vulkan oder in einem vorzeitlichen Meer. Die Geschichte seines Abbaus und der Bergbaugeschichte dieser Region.
Die Romanischen Kirchen Kölns erzählten uns von der Entstehung des Siebengebirges in einem vulkanischen Inferno vor 25 Millionen Jahren. Und sie geben Zeugnis von gewaltigen Vulkanausbrüchen im Laacher See Gebiet in den letzten hunderttausenden von Jahren.
Andere Häuser haben in ihren Fassaden herrliche Fossilien, Zeugen des Lebens in den Meeren Süddeutschlands von 150 Millionen Jahren. Wir erfuhren so, was das denn für Tiere waren, deren Reste sich dort überliefert finden und in welchem Lebensraum sie dort einst lebten.
Insgesamt eine sehr spannende Exkursion, die viel zu schnell vorbei ging. Von nun an geht jeder von uns mit offeneren Augen durch Köln. (TP)

Landschaftsplan liegt aus

Die Stadt Köln hat im Amtsblatt 21 vom 14.05.2014 auf Seite 751 bekannt gegeben, dass der Entwurf zur Fortschreibung des Landschaftsplans in der Zeit vom 22.05. bis zu 13.06.2014 im Stadthaus Deutz ausliegt. In dieser Zeit besteht die Möglichkeit, sich zum Entwurf zu äußern.

Das ist für uns die offizielle Gelegenheit die Stimme zu erheben. Geocaching Rheinland wird diese Gelegenheit nutzen, um der Stadt unser Hobby mit seinen positiven Seiten und seinen Spielregeln nochmals ausführlich zu erklären sowie unsere Einwände gegen das Geocachingverbot darzulegen und zu begründen.

Kölle Putzmunter 2014 (GC5073T)

Vom 22. April bis 30. September 2014 ruft die Stadt Köln in diesem Jahr zum 13. Mal zum Reinemachen von öffentlichen Flächen auf. Neu ist dieses Jahr, dass die gesamte Organisation von der Abfallwirtschaftsbetriebe Köln (AWB) getragen wird. Dies erleichtert die Durchführung enorm, da alle Aufgaben von der Anmeldung bis hin zur Abholung des Mülls in einer Hand liegen. Da die Aktion noch bis Ende September läuft, besteht immer die Gelegenheit, an ihr teilzunehmen. Wenn Ihr Unterstützung für Eure Aufräumaktion benötigt, könnt Ihr Euch gerne bei uns melden. Alle notwendigen Infos findet Ihr auf der Kölle Putzmunter Aktionsseite der AWB.

Wir Geocacher haben dieses Jahr zum neunten Mal an der Aktion teilgenommen. Hierzu trafen wir uns am 26.04.2014 im Rahmen des „Internationalen CITO Wochenendes“ im Johannes-Giesberts-Park. Mit insgesamt gut 90 Teilnehmern hatten wir den Park innerhalb von zwei Stunden vom grössten Müll befreit und waren wie jedes Jahr überrascht, wie viel Müll sich in Kölns Parks ansammelt. Auch nächstes Jahr werden wir wieder dabei sein. (TP)

Willkommen bei Geocaching Rheinland

Vor dem Hintergrund der Diskussion über den neuen Landschaftsplan Köln haben sich Geocacher aus der Region zusammengefunden, die das drohende Geocachingverbot verhindern wollen. Weiterlesen

Wilden Müll gefunden?

Leider passiert es immer mal wieder, dass wir auf der Suche auf wilde Müllablagerungen treffen. Ich frage mich dann immer, wer sich soviel Mühe macht, das Zeug erst in den Wald zu bringen? Schliesslich gibt es Sperrmülldienste und Wertstoffhöfe. Wer Müll oder Wertstoffe auf Strassen, Plätzen oder neben den dafür vorgesehenen Containern liegen lässt, verschmutzt nicht nur die Umwelt, sondern begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Ihr könnt wilde Müllkippen in der Regel bei eurem kommunalen Entsorgungsbetrieb melden.

Ergänzungen gerne per Kommentar.

Geocacher pflanzen Bäume (GC4ZRC6)

Rund 25 Geocacher haben am 22. März 2014 an der Pflanzaktion in Köln-Rondorf teilgenommen. In rund 45 Minuten waren 1.000 Bäume gepflanzt. Der Kölner Stadtanzeiger berichtete recht umfangreich über die gelungene Aktion.

Auch schon in den Vorjahren haben sich Geocacher aktiv an Neupflanzungen beteiligt. Im Rahmen der Aktion „Ein Wald für Köln“ haben sie für die Anpflanzungen in Marsdorf und in Merheim gespendet und auch an den Anpflanzungen teilgenommen. Waldlabor